Enttäuschung für Gut – Vonn überragend

Beim Super-G war Lindsey Vonn einmal mehr eine Klasse für sich. Eine Schweizerin überraschte.

Strahlende Siegerin: Lindsey Vonn gewinnt den Super-G von Cortina.

Strahlende Siegerin: Lindsey Vonn gewinnt den Super-G von Cortina. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gegen Lindsey Vonn ist momentan in Speedrennen kein Kraut gewachsen. Die Amerikanerin gewinnt in Cortina nach der Abfahrt auch den Super-G. Lara Gut wird Fünfte und muss die Gesamtführung abgeben.

Gut hatte am Samstag Rang 3 in der Abfahrt belegt und damit ihren ersten Podestplatz überhaupt in Cortina erreicht. Tags darauf verpasste die Tessinerin, die 1,31 Sekunden auf Vonn einbüsste, eine neuerliche Top-3-Platzierung um 16 Hundertstel.

45 Punkte Rückstand

Gut musste am Sonntag ihre Führung im Gesamtweltcup an Vonn abgeben. Sie liegt nach 22 von 41 Saisonrennen um 45 Punkte hinter der Amerikanerin zurück (855:900). Vonn hat die grosse Kristallkugel bereits viermal gewonnen (2008-2010, 2012), Gut noch nie.

Vonn schaffte am Sonntag ihren 75. Weltcupsieg, den achten in dieser Saison. Mit ihren 18 Triumphen in Lake Louise ist die 31-jährige Amerikanerin Rekordhalterin für Siege am gleichen Ort. Auch in Cortina d'Ampezzo hat sie nun bereits elf Siege in ihrer Bilanz, einen mehr als die Österreicherin Renate Götschl, die bisherige Rekordsiegerin im Dolomiten-Ort.

Suter überraschte

Hinter Vonn folgte mit 0,69 Sekunden Rückstand die Liechtensteinerin Tina Weirather, Dritte wurde die Deutsche Viktoria Rebensburg. Zweitbeste Schweizerin im Super-G von Cortina war Corinne Suter als Siebente (1,70 Sekunden zurück). Die 21-Jährige war zuvor in dieser Disziplin im Weltcup noch nie besser als im 18. Rang klassiert. Als 22. holte auch Joana Hählen Weltcuppunkte.

Fabienne Suter, Mirena Küng und Denise Feierabend schieden aus. Priska Nufer (36.) büsste mehr als vier Sekunden auf Vonn ein und verpasste die Top 30 ein weiteres Mal.

Cortina (ITA). Weltcup-Super-G der Frauen: 1. Lindsey Vonn (USA) 1:26,55. 2. Tina Weirather (LIE) 0,69 zurück. 3. Viktoria Rebensburg (GER) 1,15. 4. Cornelia Hütter (AUT) 1,19. 5. Lara Gut (SUI) 1,31. 6. Kajsa Kling (SWE) 1,47. 7. Corinne Suter (SUI) 1,70. 8. Stacey Cook (USA) 1,87. 9. Federica Brignone (ITA) 2,03. 10. Elena Curtoni (ITA), Stephanie Venier (AUT) 2,18.

12. Larisa Yurkiw (CAN) 2,24. 13. Ilka Stuhec (SLO) 2,25. 14. Laurenne Ross (USA) 2,30. 15. Sofia Goggia (ITA), Nadia Fanchini (ITA) 2,31. 17. Elisabeth Görgl (AUT) 2,33. 18. Ragnhild Mowinckel (NOR) 2,42. 19. Verena Stuffer (ITA) 2,51. 20. Elena Fanchini (ITA), Ferner: 22. Joana Hählen (SUI) 2,72. 36. Priska Nufer (SUI) 4,39. - Ausgeschieden u.a.: Fabienne Suter (SUI), Denise Feierabend (SUI), Mirena Küng (SUI). (si/fas)

Erstellt: 24.01.2016, 11:20 Uhr

Artikel zum Thema

Zwei Schweizer Podestplätze und drei schwere Stürze

Die Weltcup-Abfahrt der Männer in Kitzbühel entwickelt sich zu einem veritablen Sport-Drama. Für die Schweizer hat es ein Happyend. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Was guckst du? Ein Kind spielt am Strand von Sydney, wo die aufblasbare Skulptur «Damien Hirst Looking For Sharks» des Künstlerduos Danger Dave und Christian Rager installiert ist. Sie ist Teil der Ausstellung Sculpture by the Sea. (19. Oktober 2018)
(Bild: Peter Parks) Mehr...