Eklat im Frauentennis

An einem Turnier in Charleston ist es zu einem rassistischen Zwischenfall gekommen. Sogar die Politik schaltet sich ein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Rassismusskandal bei einem Turnier in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina erschüttert den Tennissport. Am Dienstag trafen in der Runde der besten 32 Spielerinnen Caroline Garcia (WTA 44, Frankreich) und die Rumänin Irina Begu (WTA 34) aufeinander.

Im dritten Satz passiert Garcia beim Stand von 5:5 ein folgenschwerer Fehler. Frustriert dreht sie sich in Richtung ihres Trainers und flucht gemäss vieler Zuschauer deutlich hörbar: «Ich verliere gegen diese verdammte Zigeunerin.» Ebenfalls soll die Beleidigung auf den Aufnahmen einer Hintergrundkamera der WTA zu hören sein.

Damit sorgte die 22-Jährige bei vielen Rumänen für grosse Wut. Mehr als 4000 teils üble Beschimpfungen wurden auf ihrer Facebookseite gepostet und sogar der ehemalige Aussenminister Mircea Geoana forderte: «Das Aussenministerium und die rumänische Botschaft in Paris müssen im Fall Irina Begu intervenieren.» Garcia selber äusserte sich bisher noch nicht. In den sozialen Medien posteten viele Rumänen Fotos, auf denen die französische Flagge durchgestrichen ist.

Hat Garcia nun eine Sperre zu befürchten? Kaum, wie WTA-CEO Steve Simon in einem Statement klarstellte. Trotz der vermeintlichen Aufnahme erklärte er: «Das professionelle Verhalten auf dem Platz ist von grösster Bedeutung für die WTA, alles andere ist nicht akzeptabel. Nach einer gründlichen Untersuchung haben wir keine Beweise für diese Behauptungen gefunden. Die Angelegenheit ist damit abgeschlossen.»

Garcia verlor den dritten Satz übrigens im Tiebreak. Begu trifft am Mittwoch im Viertelfinale auf die Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands. (Bernerzeitung.ch/Newsnet)

Erstellt: 06.04.2016, 14:24 Uhr

Artikel zum Thema

«Tennis gibt ein schreckliches Bild ab»

Amélie Mauresmo macht sich Sorgen um ihren Sport und meldet sich zum Thema Doping, Preisgeld und die Sichtweise von Andy Murray zur Geschlechterfrage. Mehr...

So ungleich sind Mann und Frau im Sport

Der Geschlechterkampf schwelt nicht nur im Tennis, sondern auch in anderen Sportarten. Das Reiten ist da eine Ausnahme. Mehr...

Service

Kommentare

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Von Mitstreitern umkreist: Die «Rainbow Warrior» von Greenpeace bei einer Protestaktion gegen ein Kohleprojekt im Golf von Thailand. (21. Mai 2018)
(Bild: Arnaud Vittet/EPA) Mehr...