Das Premier-League-Märchen geht weiter

Englands neuste Sensation Jamie Vardy trifft auch im Spitzenkampf gegen ManUtd. Die ganz grosse Krönung für sein Team blieb jedoch aus.

Mann der Stunde: Jamie Vardy stellt in der Premier League einen neuen Rekord auf.

Mann der Stunde: Jamie Vardy stellt in der Premier League einen neuen Rekord auf. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es lief die 24. Minute, als 32'500 Zuschauer halbwegs die Kontrolle verloren, der Lärmpegel des King Power Stadium seinen Höhepunkt erreichte. Soeben hatte Leicester-City-Stürmer Jamie Vardy eine überragende Vorlage vom ehemaligen Schalke- und Mainz-Profi Christian Fuchs zum 1:0 im Spitzenkampf gegen Manchester United vollendet. Vardy, der vor fünf Jahren noch in Englands siebter Liga kickte, traf damit im 11. Premier-League-Spiel in Folge und brach den bisherigen Rekord vom ehemaligen ManUnited-Torjäger Ruud van Nistelrooy. Im ohrenbetäubenden Lärm konnte man nur von seinen Lippen ablesen, wie der 28-Jährige schrie: «Mine, all mine.» Also: Mir, alleine mir.

Mit dem Tor war der Spitzenkampf so richtig lanciert, kurz darauf hatte Heimstürmer Shinji Okazaki sogar das 2:0 auf dem Fuss – United-Torhüter David de Gea blockte den Schuss. Der grosse Favorit aus Manchester war angezählt, bekundete mit dem aufopferungsvollen Auftritt von Leicster grosse Mühe.

Doch nahezu mit dem Pausenpfiff setzte sich Weltmeister Bastian Schweinsteiger nach einem Eckball stark durch und glich mit einem wuchtigen Kopfball zum 1:1 aus. Es war sein erstes Premier-League-Tor und eine passende Antwort auf die Kritik von ManUtd-Legende Paul Scholes, der Schweinsteigers Produktivität im Dress der «Red Devils» infrage stellte.

Auch nach dem Seitenwechsel startete das Überraschungsteam der Saison druckvoll, brachte Manchester mit einem aggressiven Spiel in Bedrängnis. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz, agierten jedoch über weite Strecken zu ungefährlich. In der 66. Minute hatte Leicesters eingwechselter Argentinier Leonardo Ulloa den Siegtreffer auf dem Fuss, wieder rettete de Gea. Und weil auch Schweinsteiger – erneut per Kopf nach einem Eckball – wie auch Vardy nach einem Konter, aussichtsreiche Gelegenheiten ausliessen, trennten sich die Teams leistungsgerecht mit 1:1.

Somit verpasste United den Sprung an die Tabellenspitze, von wo Leicester City – vor exakt einem Jahr noch Schlusslicht – punktgleich mit ManCity grüsst. Etwas getrübt dürfte die Freude beim Schweizer Nationalmannschaftscaptain Gökhan Inler sein. Zum achten Mal in Folge verbrachte er die Partie auf der Ersatzbank.

Premier League. 14. Runde vom Samstag:

Leicester - Manchester United 1:1 (1:1). - 32'115 Zuschauer. - Tore: 24. Vardy 1:0. 45. Schweinsteiger 1:1. - Bemerkung: Leicester ohne Inler (Ersatz).

Aston Villa - Watford 2:3 (1:1). - 35'057 Zuschauer. - Tore: 17. Ighalo 0:1. 41. Richards 1:1. 69. Hutton (Eigentor) 1:2. 85. Deeney 1:3. 89. Ayew 2:3. - Bemerkung: Aston Villa ohne Senderos (nicht im Aufgebot), Watford mit Abdi (bis 81.), ohne Behrami (angeschlagen/Knie).

Manchester City - Southampton 3:1 (2:0). - 54'102 Zuschauer. - Tore: 9. De Bruyne 1:0. 20. Delph 2:0. 49. Long 2:1. 69. Kolarov 3:1.

Sunderland - Stoke City 2:0 (0:0). - 41'516 Zuschauer. - Tore: 82. Van Aanholt 1:0. 85. Watmore 2:0. - Bemerkung: Stoke City mit Shaqiri (bis 64.).

Bournemouth - Everton 3:3. Crystal Palace - Newcastle 5:1.

Rangliste: 1. Manchester City 14/29. 2. Leicester City 14/29. 3. Manchester United 14/28. 4. Arsenal 13/26. 5. Tottenham Hotspur 13/24. 6. Crystal Palace 14/22. 7. West Ham United 13/21. 8. Everton 14/21. 9. Liverpool 13/20. 10. Southampton 14/20. 11. Watford 14/19. 12. Stoke City 14/19. 13. West Bromwich Albion 13/17. 14. Swansea City 13/14. 15. Chelsea 13/14. 16. Norwich City 13/12. 17. Sunderland 14/12. 18. Bournemouth 14/10. 19. Newcastle 14/10. 20. Aston Villa 14/5. (Bernerzeitung.ch/Newsnet)

Erstellt: 28.11.2015, 21:06 Uhr

Premier League

38. Runde

21.05.Arsenal London - Everton3 : 1
21.05.Burnley - West Ham1 : 2
21.05.Chelsea London - Sunderland5 : 1
21.05.Hull - Tottenham1 : 7
21.05.Leicester - Bournemouth1 : 1
21.05.FC Liverpool - Middlesboro3 : 0
21.05.Manchester United - Crystal Palace2 : 0
21.05.Southampton - Stoke0 : 1
21.05.Swansea - West Bromwich Albion2 : 1
21.05.Watford - Manchester City0 : 5
Stand: 21.05.2017 17:55

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Chelsea London38303585:3393
2.Tottenham38268486:2686
3.Manchester City38239680:3978
4.FC Liverpool382210678:4276
5.Arsenal London38236977:4475
6.Manchester United381815554:2969
7.Everton3817101162:4461
8.Southampton3812101641:4846
9.Bournemouth3812101655:6746
10.West Bromwich Albion381291743:5145
11.West Ham381291747:6445
12.Leicester381281848:6344
13.Stoke3811111641:5644
14.Crystal Palace381252150:6341
15.Swansea381252145:7041
16.Burnley381172039:5540
17.Watford381172040:6840
18.Hull38972237:8034
19.Middlesboro385132027:5328
20.Sunderland38662629:6924
Stand: 21.05.2017 17:55

Premier League

38. Runde

21.05.Arsenal London - Everton3 : 1
21.05.Burnley - West Ham1 : 2
21.05.Chelsea London - Sunderland5 : 1
21.05.Hull - Tottenham1 : 7
21.05.Leicester - Bournemouth1 : 1
21.05.FC Liverpool - Middlesboro3 : 0
21.05.Manchester United - Crystal Palace2 : 0
21.05.Southampton - Stoke0 : 1
21.05.Swansea - West Bromwich Albion2 : 1
21.05.Watford - Manchester City0 : 5
Stand: 21.05.2017 17:55

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Chelsea London38303585:3393
2.Tottenham38268486:2686
3.Manchester City38239680:3978
4.FC Liverpool382210678:4276
5.Arsenal London38236977:4475
6.Manchester United381815554:2969
7.Everton3817101162:4461
8.Southampton3812101641:4846
9.Bournemouth3812101655:6746
10.West Bromwich Albion381291743:5145
11.West Ham381291747:6445
12.Leicester381281848:6344
13.Stoke3811111641:5644
14.Crystal Palace381252150:6341
15.Swansea381252145:7041
16.Burnley381172039:5540
17.Watford381172040:6840
18.Hull38972237:8034
19.Middlesboro385132027:5328
20.Sunderland38662629:6924
Stand: 21.05.2017 17:55

Paid Post

Vor Erkältungen schützen

Jedes Jahr in der kalten Jahreszeit steigt die Gefahr, an einem grippalen Infekt oder Erkältung zu erkranken. Ob und wie stark ein Infekt ausbricht, hängt massgeblich von der Fitness unseres Immunsystems ab.

Kommentare

Blogs

Bern & so Glück und Kreide

Foodblog Grossvaters Gamspfeffer!

Die Welt in Bildern

Eiskalter Senkrechtstart: Der Extrembergsteiger und Mammut Athlet Dani Arnold eröffnet im Februar 2018 eine neue Eiskletter-Route in den weltbekannten kanadischen Helmcken Falls in British Columbia.
(Bild: Thomas Senf) Mehr...