Mehr als 50 Wanderungen in der Region

Die Tourismusbüros im Berner Oberland geben an, dass es in der Region mehr als 50 längere Spaziergänge und Wanderungen gibt, die mit dem Kinderwagen begehbar sind.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

10 Minuten die kürzeste, 4 Stunden die längste: Unter den mehr als 50 Wanderungen, welche im Berner Oberland mit dem Kinderwagen absolviert werden können, befindet sich nach Auskunft der Oberländer Tourismusbüros praktisch für jeden Geschmack und Anspruch etwas.

Mit 10 Minuten sind die Spaziergänge von Hofstetten, beziehungsweise Brienzwiler zu den Eingängen West und Ost des Freilichtmuseums Ballenberg die «Kurztrips» unter den Kinderwagen-Wanderungen im Berner Oberland. Freilich kann auch das Freilichtmuseum selber mit dem Kinderwagen in Form einer Wanderung erkundet werden – allerdings gegen Eintritt.

Der Vierstünder vom Hirzboden in Adelboden via Elsigbach bis nach Frutigen ist die längste Wanderungen mit Kinderwagen, welche ein Tourismusbüro auf Anfrage angemeldet hat – aber möglicherweise nicht die attraktivste. Denn der Weg verläuft über weite Strecken entlang der asphaltierten Strasse. Ein Umstand indes, der für viele Kinderwagen-taugliche Wanderungen im Berner Oberland gilt, ebenso wie die Tatsache, dass viele Routen talwärts führen – was beim Wandern mit Kinderwagen sprichwörtlich mehr ins Gewicht fällt als ohne.

Umfassende Infos

Die Bitte, die wir an die Tourismusbüros gerichtet haben, war immer dieselbe: «Schicken Sie uns eine Übersicht über alle Wanderungen oder längeren Spaziergänge in Ihrem Einzugsgebiet, die problemlos mit einem Kinderwagen bewältigt werden können.» Der Umfang der Infos, die in der Folge auf der Redaktion dieser Zeitung eintrafen, sprengte den erwarteten Rahmen innert kürzester Zeit. Die Konsequenz: Anstatt die Wanderungen in der Zeitung einzeln vorzustellen, haben wir die wichtigsten Infos (Start, Etappenorte, Ziel, sowie Dauer) in einer übersichtlichen Onlinekarte zusammengestellt.maz

Kinderwagen-Wanderungen im Berner Oberland Hier finden Sie eine Übersicht mit mehr als 50 Kinderwagen-tauglichen Wanderungen im Berner Oberland. Auf einer interaktiven Karte erfahren Sie, wo die Wanderungen durchführen und wie lange sie dauern – und, wo Sie weitere Infos erhalten. (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 12.07.2014, 12:26 Uhr

Artikel zum Thema

So wird das Wandern mit dem Kinderwagen zur puren Lust

Oberland Wer die Sprösslinge in der Babykutsche durch die Gegend chauffieren will, muss ein paar Dinge beachten – und sich vor allen Dingen rechtzeitig auf die Suche nach der geeigneten Route machen. Denn: Die Auswahl ist auch im Berner Oberland richtig gross. Mehr...

Infobox

Die Angaben auf der Karte für Kinderwagen-Wanderungen im Berner Oberland basieren auf Auskünften der örtlichen und regionalen Tourismus-Büros. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Detaillierte Informationen können vor dem Wanderausflug auf folgenden Webseiten eingeholt werden:


www.adelboden.ch

www.diemtigtal.ch
www.gantrisch.ch
www.grindelwald.ch
www.gstaad.ch
www.haslital.ch
www.kandersteg.ch
www.interlaken.ch (inkl. Thuner- & Brienzersee)
www.lenk.ch

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Mit geschwellter Brust: Ein Mann aus Indien zeigt bei einem Wettbewerb für die beeindruckendste Gesichtsbehaarung stolz seinen Schnurrbart. Der Wettbewerb fand am Rande des jährlichen Kamel Festivals in der nordindischen Wüstenstadt Pushkar statt. (20. November 2018)
(Bild: Himanshu SHARMA ) Mehr...