Bald geht es rund um den Napf

Wegweiser werden montiert, damit am 21. April eine neue Schlaufe der Herzroute eröffnet werden kann.

Das gibt es künftig für E-Biker auf gut markiertem Weg zu sehen: Blick von der Schonegg auf das Dorf Wasen.

Das gibt es künftig für E-Biker auf gut markiertem Weg zu sehen: Blick von der Schonegg auf das Dorf Wasen. Bild: Marcel Bieri

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Flugblatt auf der Website von Wyssachen kündet davon, dass in der Region zwischen Huttwil und Langnau bald Monteure mit neuen Wegweisern auftauchen. Ausschildern werden sie eine Route, auf der E-Biker den Napf umrunden können. Sie ist eine Erwei­terung der Herzroute, die heute vom Genfersee quer durch die Schweiz an den Bodensee führt, und zwar meist abseits der grossen Verkehrsrouten über aussichtsreiche Höhenzüge, wie es rund um den Napf unzählige gibt.

Bisher wird dieses Hügelland nur am Rand berührt: Den Oberaargau quert die Herzroute heute von Hüswil über Gondiswil und Auswil nach Madiswil und von dort über Ochlenberg nach Schmidigen-Mühleweg. Weiter durchs Emmental geht es ebenfalls auf Umwegen. Die Ergänzung führt nun nördlich von Huttwil von Willisau kommend über Eriswil, Wyssachen und die Schonegg nach Sumiswald.

Weiter geht es von dort über die Lüdernalp nach Langnau. Dieses ist neben Entlebuch und Willisau einer von drei Etappenorten rund um den Napf. An allen ­diesen drei Standorten können Touristen E-Bikes direkt vor Ort ­mieten.

Vorgestellt wurde die Ergänzung im letzten Sommer. Kurt Schär, einer der Initianten der Herzroute, wies damals auf das Potenzial der E-Biker für den Tourismus im Napfgebiet hin: Sie seien als gemächliche Genussmenschen unterwegs, die Entschleunigung suchten, authentische Angebote schätzten und mehr ausgäben als die auf sportliche Höchstleistungen Getrimmten.

Eröffnet wird die Herzschlaufe Napf am 21. April. Details dazu verspricht die Herzroute AG in Burgdorf demnächst. (jr)

Erstellt: 10.02.2018, 08:51 Uhr

Artikel zum Thema

Vom Gantrisch bis zum Napf

Langenthal Ein Ausflug auf die Schneideregg hat bei Ulrich Flückiger einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Nun hat er ein fünf Meter langes Alpenpanorama geschaffen. Mehr...

Schlaufe, die auch Abkürzung ist

Die Herzroute verstärkt ihre Uretappe im Oberaargau und im Emmental: Auf eine neuen Strecke rund um den Napf gelangt man direkter von Willisau nach Langnau, ohne auf spektakuläre Panoramen verzichten zu müssen. Mehr...

Käse vom Kiosk auf 1957 Metern über Meer

region gantrisch Wer auf den Morgetenpass wandert, erlebt auf der Passhöhe eine Überraschung: Hier steht der wohl höchstgelegene Kiosk der Alpen – erreichbar ist er nur zu Fuss. Mehr...

Kommentare

Blogs

Sweet Home Portugal ist in Solothurn

Tingler Zeichen der Zukunft

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...