Bern ist ein Hochzeitsparadies

Vier der zehn besten Orte der Schweiz, eine Trauung zu feiern, sind im Grossraum Bern. Das zeigen die Er­gebnisse der zweiten Swiss Location Awards.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Klosterhotel auf der St. Petersinsel im Bielersee ist der fünftschönste Ort der Schweiz zum Heiraten. Das Bierhübeli in der Berner Länggasse ist der drittbeste Ort im Land, Party zu machen. Und der immerhin zehntbeste Platz der Schweiz, etwas zu erleben, ist das Tropenhaus in Frutigen.

Wer das behauptet? Das Onlineportal Eventlokale.ch. Dessen Betreiber haben gerade zum zweiten Mal nach 2016 den Swiss Location Award (SLA) in neun Kategorien verliehen. Und dabei handelt es sich nicht, wie man auf den ersten Blick befürchten könnte, um eine der zahllosen, willkürlichen Onlineabstimmungen, die zu jedem erdenklichen Thema durchgeführt werden.

Für den SLA haben über achttausend Veranstalter und Be­sucher von Anlässen aus allen Teilen des Landes während eines Monats ausführliche Bewertungen für insgesamt 173 nominierte Eventlokale abgegeben. Das Gleiche tat eine achtköpfige Fachjury mit Spezialisten aus der Eventbranche, deren Mitglieder absichtlich anonym blieben. «So können wir eine externe Einflussnahme auf die Jury ver­hindern», sagt Stefan Kipfer, der Chef von Eventlokale.ch. «Beim ‹Gault Millau› wissen die be­werteten Restaurants ja auch nicht, wer sie getestet hat.»

Bern top bei den Hochzeitslokalen

Aus den gesammelten Ergebnissen errechneten Kipfer und sein Team die Ranglisten. Ab­räumer sind vor allem Zürcher Betriebe, etwa das Hallenstadion oder das Clouds. Aus Bern hat es kein Bewerber ganz nach oben aufs Podest geschafft. Es gab aber zahlreiche sehr gute Platzierungen – und eine schöne Erkenntnis: Gleich vier Lokalitäten aus der erweiterten Region Bern haben es in der Kategorie «Hochzeit» in die Top Ten geschafft: das Bergrestaurant Bühlberg an der Lenk, das Schloss Ueberstorf, das Hotel Blausee – und eben das Klosterhotel auf der St. Petersinsel.

Nirgendwo sonst im Land, könnte man also schlussfolgern, kann man an so vielen Orten schöne Hochzeitsfeiern veranstalten wie im Grossraum Bern. (Berner Zeitung)

Erstellt: 07.06.2017, 16:00 Uhr

Die besten Locations


  • Meeting: Würth Haus Rorschach, Rorschach SG

  • Tagung: Sorell Hotel Zürichberg, Zürich

  • Kongress: KKL, Luzern

  • Party: Metro Club by Grand Casino Basel, Basel

  • Event: Bally House, Schönenwerd SO

  • Eventhalle: Hallenstadion, Zürich

  • Erlebnis: Quai 61, Zürich

  • Genuss: Clouds Restaurant, Zürich

  • Hochzeit: Schloss Reichenau, Reichenau-Tamins GR


Artikel zum Thema

Eheleute setzen weiter auf Tradition

Die Heiratsrate steigt. Dass auf dem Land mehr und jünger geheiratet wird, lässt sich aber nicht be­legen. Trotz neuer Regelung nehmen die Frauen in den allermeisten Fällen noch immer den Namen ihres Gatten an. Mehr...

Nach der Konfirmation wirds schwierig

Die reformierte Kirche hat Mühe, junge Gläubige bei der Stange zu halten. Auch im Kanton Bern wenden sich Jugendliche nach der Konfirmation häufig von der Kirche ab und besuchen meistens nur noch zwecks Taufe, Hochzeit oder Beerdigung einen Gottesdienst. Mehr...

Der neue SEF-Gastgeber träumt von Putin in Interlaken

Der neue Chef Dominik ­Isler wird am diesjährigen Swiss Economic Forum erstmals die Teilnehmer begrüssen. Damit beginnt eine neue Ära. Ende Juni verabschieden sich die Gründer Peter Stähli und Stefan Linder definitiv. Mehr...

Kommentare

Blogs

Dummheit als Ware

Sweet Home 15 geniale Ideen für die Küche

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. Sie war wegen Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...