Lustige Nudeln

Und noch eine neue Schweizer Kochshow: In «Bravissimo» auf Sat 1 bereiten Foodblogger und Promis gegeneinander Pasta zu.

Der Trailer zu «Bravissimo».
Video: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es ist nicht so, dass man sagen könnte, es gebe nicht genügend Fernsehsendungen übers Kochen auf dieser Welt. Das allerdings hält die TV-Sender dieser Welt nicht davon ab, immer wieder neue Formate dieser Art auf die Zuschauer loszulassen. Allzu oft geht es dabei vor allem darum, den Sponsor der Show ins rechte Licht zu rücken.

Das ist beim neuen Format «Bravissimo» nicht anders, das am Freitag im Schweizer Fenster von Sat 1 anläuft: Hauptdarsteller sind lustige Nudeln, solche zum Essen und solche aus Fleisch und Blut. Weil der Sponsor, natürlich, ein italienischer Nudelhersteller ist.

Eine der lustigen Nudeln von «Bravissimo» heisst Sandro Zinggeler. Er ist als Koch der Fachmann, der den Kandidaten zu Hilfe eilen und das von ihnen Geschaffene bewerten darf. Und er ist ein Moderator, der Sprüche macht und manchmal auf lustige Art Begriffe verwechselt. «So, jetzt kannst du die Zuschauer ­bewirtschaften», sagt er in der ersten Folge einmal. Er meint natürlich «bewirten».

Abgeschnittene Fingernägel

Auch lustig sind die Kandidaten: Ein mehr oder minder bekannter Foodblogger tritt jeweils gegen einen mehr oder minder Prominenten zum Pastakochduell an. Beide müssen in Imbisswagen aka Food-Trucks innert einer vorgegebenen Zeit ein Nudelgericht kochen, das dann von Passanten und dem Coach bewertet wird. Wer mehr Zettelchen mit der Aufschrift «Bravo» erhält, schafft es ins Finale von Mitte Juni auf dem Berner Bundesplatz.

In der ersten Folge stellen sich die Bloggerin Valeria Mella und der Komiker Claudio Zuccolini an den Herd. Es gibt Farfalle mit Crevetten. Und weil der Weg zum fertigen Gericht von abgeschnittenen Fingernägeln, schwer schälbaren Crevetten, allerlei Bonmots und sogar (wissenswerten!) Tipps von Fussballnati-Goalie und Hobbykoch Yann Sommer gesäumt ist, denkt man beim Zuschauen gar nicht so oft daran, dass man wirklich sagen kann, es gebe schon genügend Fernsehsendungen übers Kochen auf dieser Welt.

«Bravissimo»: ab 5. Mai, jeweils am Freitag, 19.55 Uhr, Sat 1. (Berner Zeitung)

Erstellt: 02.05.2017, 10:01 Uhr

Artikel zum Thema

Sommer, an den Herd!

Dieser Mann kann viel mehr als Bälle halten: Natitorhüter Yann Sommer hat einen Foodblog lanciert. Alles darauf sieht gluschtig aus. Mehr...

Comedy Night: Daumen hoch

Grindelwald Zehn Jahre Just Smile Comedy Night:Mit Stéphanie Berger, Claudio Zuccolini und ModeratorMichel Gammenthaler waren Schweizer Stars der Szeneim Gletscherdorf. Mehr...

Kommentare

Blogs

Wettermacher Kachelmann und die Gewitter-Action in der Schweiz

History Reloaded Paris und die korsische Frage

Die Welt in Bildern

Von Mitstreitern umkreist: Die «Rainbow Warrior» von Greenpeace bei einer Protestaktion gegen ein Kohleprojekt im Golf von Thailand. (21. Mai 2018)
(Bild: Arnaud Vittet/EPA) Mehr...